Gesundes Haar von innen

Mit den auf viele Haartypen individuell abtestimmten Pflegeprodukten gelingt es uns fast alle äußeren Schädigungen des Haares zu beheben. Wir können unser Haar aber auch von innen durch eine ausgewogene, gesunde Ernährung pflegen.

Die Gesundheit von Haut und Haar hängt entscheidend vom körpereigenen Wasserhaushalt ab. Besonders Haar, das regelmäßig durch Föhn oder andere hitzebasierte Stylinggeräte behandelt wird, benötigt ausreichend Flüssigkeit von innen. Die in Deutschland sehr beliebte Salatgurke ist neben Trinkwasser ein sehr wirksames Nahrungsmittel, da sie zu 96% aus Wasser besteht.

Rote Paprikaschoten übertreffen die weithin als Vitamin C -Lieferanten bekannten Orangen bei weitem. Vitamin C ist wichtig für die Kollagensynthese. Kollagen, das am häufigsten vorkommende Protein in unserem Körper, sorgt für Gesundheit bei Haut, Haar und Nägeln. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass ungenügende Vitamin-C-Zufuhr auch zu Haarausfall führen kann. Vitamin C, das wir mit der Paprikaschote aufnehmen, hilft unserem Körper dabei Eisen besser aufzunehmen. Das wiederum hilft ebenfalls dabei Haarausfall zu verhindern.

Bleiben noch die Sonnenblumenkerne. Schon eine Handvoll der Kerne liefern uns fast 80 % der emfpohlenen täglichen Menge an Vitamin E. Dieses Vitamin ist zuständig für das Zellwachstum. Sonnenblumenkerne sind eine gute Möglichkeit das Vitamin-E-Niveau hoch zu halten und damit die Haare stark und voluminös. Außerdem enthalten die Kerne der Sonnenblume zahlreiche Oxidantien, die so nebenbei noch für eine gesunde Haut sorgen.

Snacken Sie also häufiger mal ein paar Gurkenscheiben oder Paprikastreifen und mischen sie einige Sonnenblumenkerne unter den Salat. Leicht angeröstet geben sie vielen Gerichten einen besonders crunchigen Touch.

Bei gravierenden Haarproblemen oder starkem Haarausfall kommen Sie zu uns ins Haarstudio und lassen sich ausführlich beraten.

Kommentare sind geschlossen.